Mein Dell Notebook ist schon etwas älter. Eigentlich benutze ich ihn nur noch ab und zu wenn ich unterwegs bin, denn ich schätze seine Robustheit. Der Schlag auf den Notebook, offen und im Betrieb, war eine Art Versehen im Eifer des Geschehens. Sofort wurde der Bildschirm schwarz. Aus und Ein-Schalten brachten ebenfalls nichts. Es erschien ja noch nicht mal eine Fehlermeldung.

Auch ein Freund, der in der IT arbeitet, konnte mir nicht weiterhelfen. Nach viel Überlegen ging ich dann das Projekt Datenrettung an. Es folgte eine gründliche Recherche im Netz, die nicht einfach ist. Zu viele Firmen und am Telefon zu viele unterschiedliche Aussagen die mich mehr verunsicherten als hilfreich zu sein. Da die Daten privat sind, und Zeit für mich als Rentner nicht die große Rolle spielt, lies ich es aber langsam angehen.

Dell Notebook DatenrettungNach intensiver Recherche entschied ich mich für Maintec Data Recovery. Das Preismodell und die Vorgehensweise erschienen mir logisch und vertrauenswürdig. Das kleine Notebook wurde verpackt und dann kostenlos bei mir zu Hause in Rosenheim abgeholt. Die Kommunikation lief professionell, da muss man nicht viel dazu schreiben. Das, was auf der Internetseite der Firma steht, wurde auch so eingehalten.

Nach 7 Tagen hatte ich mein Angebot, die Notebook Datenrettung war geglückt, und ich fand alles o.k. Besonders gut finde ich es die Daten in einer speziellen Box zurück erhalten zu haben. Die zeigt mir, daß die Leute von Maintec ihren Beruf ernst nehmen und auf einen sicheren Transport wert legen. Damit wird das Risiko eines Transportschadens zwischen Kunden und Datenrettungsfirma minimiert. Als ehemaliger Speditionsmitarbeiter bin ich beeindruckt, denn ich kenne die Branche seit mehr als 30 Jahren. Ich hoffe die Bewertung war umfangreich und hilft weiter.

MfG Max Vorndran